MENU

09:00
Es gibt keine Gnade für diejenigen, die die Gnade des obersten Führers angerührt haben

 

Am 9. Juni sandte Alexander Mostov, Vorsitzender des Ausschusses der Führer der Internationalen Gruppe für Solidarität mit der DVRK, eine Erklärung an die Botschaft der DVRK unter der Überschrift "ES GIBT KEINE GNADE FÜR DIEJENIGEN, DIE DIE EHRE DES OBERSTEN FÜHRERST ANGERÜHRT HABEN".

Er stellt fest:

Heute morgen wurde ich darüber informiert, dass Kim Yong Chor, stellvertretender Vorsitzender des Zentralkomitees der Arbeiterpartei Koreas, und die erste Stellvertreterin der leitenden Abteilung des Zentralkomitees der Arbeiterpartei Koreas, Kim Yong Chen, eine wichtige Entscheidung über die Beseitigung der zwischenkoreanischen Kommunikationslinien getroffen haben. Es besteht kein Zweifel, dass diese Entscheidung eine faire Antwort auf das beispiellos unverschämte Verhalten der Südkoreanischen Behörden war, die jedes Maß verloren haben.

Denken Sie nur daran, wie diese Politiker, mehr als zwei Jahre seit dem dritten zwischenkoreanischen Gipfel die Beziehungen zwischen dem Norden und dem Süden für die Selbstwerbung genutzt haben! Rückgratlose Bastarde spielten mit den Gefühlen der Landsleute und verrieten den Wunsch, den Status quo als Wunsch nach Demokratie und Vereinigung aufrechtzuerhalten.

Die Geschichte der letzten Jahre betrachtet, kocht das Blut angesichts der heimtückischen Heuchelei und Unverschämtheit der Politiker Südkoreas.

Während der Tage der interkoreanischen Gipfeltreffen blickten alle Menschen der Welt mit Bewunderung in die glänzende Zukunft, in der die koreanische Halbinsel in eine friedliche Zone verwandelt wurde, die frei von bewaffneten Konflikten war. Aber je mehr Zeit seit der Unterzeichnung der historischen Erklärung und des Militärabkommens von Panmunjom verging, desto dreister gingen die Südkoreanischen Behörden an die konkrete Ausführung heran. Diese Heuchler versuchten, regelmäßige Verstöße gegen die interkoreanischen Abkommen wie den Aufbau amerikanischer Waffen, die Ausarbeitung von Angriffen auf die Republik und den Start von Luftballons mit Propaganda-Flugblättern über die demilitarisierte Zone hinweg zu rechtfertigen.

Die heuchlerischen Politiker des Südens haben solche Angst um ihre eigene Haut, dass sie selbst jetzt, da die Geduld der Republik geplatzt ist, vergeblich versuchen, ihr Gesicht zu retten! Wenn bei diesen Schizophrenen, die immer noch hartnäckig über einige mythische „Zeichen aus dem Norden“ sprechen, alles sehr klar geworden ist, dann möchte ich den Bastarden, die den Verrat mit Geschwätz über „persönliche Freiheit“ und „Redefreiheit“ vertuschen, die Existenz des offen repressiven "nationales Sicherheitsgesetzes" in Erinnerung rufen.

Die letzten Aktionen der Überläufer, die dieses Jahr zum dritten Mal „versehentlich“ in die geschlossene entmilitarisierte Zone gelaßen wurden und antirepublikanischen Flugblätter ausbrachten, wurden zum letzten Strohhalm. Dieser Vorfall enthüllte eine einfache Wahrheit: So wie es keine Gnade für die Nachkommen der Menschheit geben kann, die Ehre der obersten Fürhung beschmutzt haben, so macht es keinen Sinn, mit Heuchlern zu verhandeln, die ihre Maske je nach Situation und öffentlicher Stimmung wechseln.

Die fortschrittlichen Menschen der Welt und unsere gesamte Organisation teilen einstimmig den Willen des koreanischen Volkes. Wir werden die Republik, die sich bis zum siegreichen Ende entschlossen hat, den Weg der Konfrontation mit dem Angreifer zu beschreiten, auf jeden Fall weiter unterstützen!

Category: Deutsch | Views: 22 | Added by: redstartvkp | Tags: South Korea, Korea, DPRK ISG, Inter-Korean relations, DPRK, North Korea
Total comments: 0
avatar