MENU

22:31
Forschungen für Vorbeugung gegen COVID-19

 

In der Demokratischen Volksrepublik Korea ist bis jetzt keine Infektion durch COVID-19 entstanden. Verschiedene Forschungsorgane vertiefen die Entwicklung von Antivirusmedikament, um bei einem Vorfall sofortige Maßnahme dagegen zu ergreifen.

Das Medizinisch-Biologische Institut und das Pharmazeutische Institut unter dem Medizinischen Forschungszentrum forcieren mit ausgewählten fähigen Forschern die Erforschung von Antivirusarzneimittel. Das Staatliche Mikrobiologische Untersuchungsamt erklärte, dass das Injektionsmittel aus der Biotechnologischen Zweigstelle der Staatlichen Akademie der Wissenschaften die Ungiftigkeitsprüfung bestanden habe.

Die Pharmazeutische Fakultät der Medizinischen Hochschule Pyongyang hat bereits ausreichend die medizinische Überprüfung einer neuen Arznei durchgemacht, die u. a. den Grippen-, Vogelgrippen- und Coronaviren vorbeugen kann.

Die Forscher des Koryo-Medizinischen Krankenhauses arbeiten an Erforschung des traditionellen Antivirusmittels und an Forschungen für die Nutzung der antiviralen Agenzien der Koryo-Heilkräuter. 

Die Wissenschaftler der Staatlichen Akademie der Wissenschaften etablierten eine neue Prüfmethode gemäß der koreanischen Realität, die dazu dient, die Auslandsreisenden, Kontaktpersonen, Grippekranken und akuten Atemwegserkrankten in den isolierten Zuständen noch genauer medizinisch zu beobachten. Auf der Grundlage der umfassenden Analyse der Studien von anderen Ländern werden auch die Nachschlagewerke und technischen Anleitungen entsprechend der koreanischen Situation schnellst verfasst und vertrieben.

Category: Deutsch | Views: 84 | Added by: redstartvkp | Tags: Korea, North Korea, COVID-19, Coronavirus, DPRK