MENU

17:41
Liebevolle Medikamente, die vom hoch verehrten KIM JONG UN vorbereitet wurden, wurden den Familienangehörigen in der Stadt Haeju übermittelt

   Pjöngjang, 16 - 17. June. /Verlag für Fremdsprachige Literatur/   

 

[조선어] [English] [Русский] [中国语] [日本語] [Deutsch]

 

--Kim Jong Un schickte Medikamente an das Stadtparteikomitee Haeju im Bezirk Süd-Hwanghae von der PdAK--

In Bezug darauf, dass in der Stadt Haeju im Bezirk Süd-Hwanghae sich eine akute epidemische Darmkrankheit ausbrach, schickte der Genosse Kim Jong Un am 15. Juni an das Stadtparteikomitee Haeju im Bezirk Süd-Hwanghae von der PdAK Medikamente, die er in seiner Familie vorbereitete.

Er überreichte diese Medikamente dem Parteikomitee des Hauptgebäudes des ZK der Partei und bat, diese an das Stadtparteikomitee Haeju zu schicken und dazu veranlassen, dass dieses Komitee die unter der Seuche leidenden Familien ausführlich erfassen, ihnen Medikamente so schnell wie möglich übergeben sollte, womit die Medikamente bei der Behandlung mit Geringstem Hilfe leisten können.

Er wies darauf hin, dass die Grundparteikomitees der Abteilungen des ZK und deren Parteizellen gewissenhaft organisieren, die für die Behandlung der in der Stadt Haeju und im Kreis Kangryong ausgebrochenen Seuche benötigten Medikamente mit aller Aufrichtigkeit zu beschaffen und zu schicken, und somit der gebührlichen Mission als Funktionäre des ZK der Partei vollauf gerecht werden sollten.

Er unterstrich, die lückenlose Maßnahme zur Isolierung der vermutlichen Kranken von dieser akuten Seuche zu treffen, dementsprechende Ausbreitungsroute konsequent abzusperren, durch prophylaktische Untersuchung und wissenschaftlich fundierte Testmethode festzustellen, die Seuchengebiete völlig zu desinfizieren, zugleich in medizinischen Organen der betreffenden Gebiete mit liebevoller Herzensgüte die intensivierte Behandlung der Kranken gut zu planen und somit die Seuche so schnell wie möglich einzudämmen.

 

 

Die Medikamente, die der hoch verehrte Genosse Kim Jong Un für die Bewohner des Bezirkes Süd-Hwanghae in seiner Familie vorbereitet und geschickt hatte, wurden am 16. Juni den Familienangehörigen in der Stadt Haeju übermittelt.

Die Bewohner in der Stadt Haeju entboten dem Generalsekretär der PdAK ihre Dankesgrüße, wer mit der erhabenen Ideal, dass es keinen größeren Notstand als das Leid des Volkes und keine wichtigere revolutionäre Arbeit als die Beseitigung seines Unglücks gibt, und mit dem selbstlosen Dienst zum Volk ihm seine ganze Seele widmet.

Die Einwohner der Straßengemeinschaften Ryongdang Nr. 1 und 2 bemerkten wie folgt:

Wir bekamen die Medikamente vom Generalsekretär und sind voller Tränen. Es gibt in dieser Welt keinen Vater wie unser Marschall und wir können ohne seine Geborgenheit keinen Augenblick leben.

Die Einwohner der Straßengemeinschaft Soae sprachen voller Aufregung wie folgt:

Bezüglich der Nachricht, dass er den an Epidemie leidenden Familien in unserer Stadt Haeju die in seiner Familie vorbereiteten Hilfsmedikamente schnell schicken und die Behandlung im Geringsten unterstützen ließ, waren wir voller Begeisterung. Die ganzen Familienangehörigen wurden von diesen Medikamenten wie eine Wundertat wieder gesund.

Die Einwohner und Funktionäre in der Stadt Haeju fassten den Entschluss der Belohnung, große Fürsorge vom Generalsekretär, der die Ruhe und das Lachen der Familien des ganzen Landes schützt, auf ewig wertvoll zu beherzigen und sich zum Kampf zur Durchsetzung der Beschlüsse der 5. Plenartagung des ZK der PdAK in der Ⅷ. Wahlperiode wie ein Mann zu erheben.

 

Category: Deutsch | Views: 67 | Added by: redstartvkp | Tags: Korea, Coronavirus, DPRK, North Korea