MENU

Ein wahrer souveräner starker Staat und ein gerechter Staat

Am 8. September 2022 hielt Kim Jong Un, Vorsitzender für

Staatsangelegenheiten der DVRK, auf der 7. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVRK in der XIV. Legislaturperiode die politische Rede. In seiner Rede bezeichnete er die DVRK als einen wahren souveränen starken Staat und einen gerechten Staat.

   Ein souveräner starker Staat   

Die USA, die die Vormacht anstreben und eine unipolare Welt verwirklichen wollen, messen heute die Politik, Wirtschaft und Kultur der Welt mit dem Maß der amerikanischen Demokratie und versuchen, alle Länder sich nach ihrem eigenen Taktstock bewegen zu lassen. Auf jene Länder, die ihnen nicht gehorchen, üben sie militärischen Druck aus und verhängen über sie katastrophale Sanktionen und Blockade.

In nicht wenigen Ländern, die die Entwicklung auf eigene Weise verfolgten, wurden wegen der Intervention der Imperialisten das politische System umgestürzt und sogar Bürgerkrieg und Flüchtlingswelle verursacht. Es ist so schwierig, die Würde des Staates und das Schicksal des Volkes zu verteidigen und den Entwicklungsweg eigener Art zu wählen und zu behaupten.

Von dieser Warte aus betrachtet, kann man mit Fug und Recht sagen, dass die DVRK ein wahrer souveräner starker Staat ist. Welche Kraft machte denn aus ihr solch einen Staat?

Die DVRK bewahrt das Prinzip – Souveränität in der Politik, Selbstständigkeit in der Wirtschaft und Selbstschutz in der Landesverteidigung – und beschreitet auch heute unbeirrt den von ihr gewählten Weg. Die USA verüben Jahrzehnte lang allerlei niederträchtige Machenschaften, um diesem Land den Weg zu versperren.

Es ist eine bereits wohlbekannte Tatsache, wie hartnäckig die USA über zehn Jahre lang manövrierten, um die DVRK zu isolieren und zu strangulieren, als sie ihre Verteidigungskraft verstärkte, um die Würde des Landes zu verteidigen und das ewige Glück des Volkes zu erreichen. Sie mobilisierten die ihnen willfährigen Kräfte, um über Korea barbarische Sanktionen und Blockade zu verhängen, wandten in einem Jahr mehrmals übermäßige Sanktionen an und bedrohten mit atombetriebenen Flugzeugträgern und umfangreichen Truppenkontingenten für Krieg die Sicherheit dieses Landes.

Aber jede Bedrohung und Erpressung konnten die DVRK nicht von dem von Kim Jong Un und Koreanern gewählten Weg der Souveränität abkommen lassen. Kim Jong Un führte durch aufopferungsvollen Einsatz an der Spitze den Kampf des koreanischen Volkes für die Verteidigung der Souveränität und Würde des Landes. Die lieben Kinder mussten den Gürtel enger schnallen und mehr Hunger leiden, und bei sämtlichen Familien wurde ungeheure Lebensnot verursacht. Aber das Volk unterstützte absolut die Sache der Partei der Arbeit Koreas (PdAK), überwand alle erdenklichen Leiden bereitwillig und setzte sich mit einem Herzen und einer Seele dafür voller Energie ein.

Die unerschütterliche Überzeugung und der unverrückbare Wille des Führers, gestützt auf das grenzenlos treue Volk das Schicksal und die Souveränität des Landes und der Nation zu verteidigen, und der brennende Wunsch des Volkes danach, den Führer zu unterstützen, nicht als Sklave, sondern als ein souveränes Volk würdig zu leben, obwohl es nicht reich ist, vereinten sich, bildeten die einmütige Geschlossenheit und brachten eine große Kraft, die sich durch nichts aufhalten lässt, zur Entfaltung. Eben diese Kraft machte aus der DVRK einen souveränen starken Staat, den niemand zu unterschätzen und zu bedrohen wagt.

   Ein gerechter Staat   

Kim Jong Un erklärte in seiner politischen Rede: Die Welt wird nochmals klar erkennen, welches Land heute, wo das Vormachtstreben vorherrscht, ein wahrer souveräner starker Staat und ein gerechter Staat ist, und wie stark die unwiderstehliche Macht unserer Republik ist, die den USA, dem Reich des Bösen, mit Fug und Recht entgegentritt.

In der Welt von heute wird die Ungerechtigkeit durch die nach Vormacht strebenden Kräfte unverhohlen verübt. Es ist eine übliche Erscheinung, zweierlei Maß anzulegen. Das kommt im Verhalten der USA konzentriert zum Ausdruck. Sie werfen der DVRK die gerechte Verstärkung der Verteidigungskraft für den Schutz der Souveränität des Landes und der Sicherheit des Volkes vor.

Auch unter Druck der USA und der ihnen willfährigen Kräfte zeigte die DVRK durch praktische Handlungen, was die wahrhafte internationale Gerechtigkeit ist.

Um die ewige Sicherheit des Landes und der Nation zu garantieren und ein dauerhaftes friedliches Umfeld auf der Koreanischen Halbinsel und in der Region zu schaffen, unterbreitete Kim Jong Un eine neue Richtlinie und führte klug den Kampf zu deren Verwirklichung. Der unverrückbare Wille und die kluge Führung der PdAK, die glühende Beharrlichkeit und Vaterlandsliebe des koreanischen Volkes ließen schließlich alle Schwierigkeiten überstehen und erhoben den Ruhm des Staates und die achtungswerte Würde, die man nicht anzutasten wagen kann, himmelhoch. Alle ungerechten Maße, Sanktionen und Blockade, welche die USA und die ihnen willfährigen Kräfte als Instrumente für Vormachtstreben ausnutzten, konnten nicht der DVRK den Weg versperren und wurden durch deren tatkräftiges Voranschreiten zum Scheitern gebracht.

Die DVRK machte durch ihre praktischen Handlungen die internationale Gerechtigkeit und das internationale Maß, dass alle Bemühungen für die Verstärkung der eigenen Verteidigungskraft ein Recht jedes souveränen Staates sind und niemand das Recht dazu hat, sich in diese Sache einzumischen.

Gegenwärtig entwickelt die DVRK die Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit mit Nachbarländern auf eine höhere Stufe weiter, bekämpft und weist die Aggression und Intervention, Herrschaft und Unterjochung seitens der Imperialisten zurück, arbeitet mit allen nach Souveränität und Gerechtigkeit strebenden Ländern und Nationen ungeachtet der Unterschiede in Ideen und Staatsordnungen zusammen und entwickelt auf diese Weise die

Auslandsbeziehungen. Sie will auch mit kapitalistischen Ländern, die sie achten und sich ihr gegenüber wohlwollend verhalten, Austausch und Zusammenarbeit in allen Bereichen entwickeln.

In der politischen Rede wurde die gegenwärtige internationale Lage so analysiert, dass die Widersprüche zwischen Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit, zwischen Fortschritt und Reaktion, insbesondere die Kräftestruktur um die Koreanische Halbinsel klar werden und die Verwandlung der von den USA befürworteten unipolaren Welt in die multipolare sichtlich beschleunigt wird. Die DVRK, ein gerechter Staat, entwickelt entsprechend der Entwicklungstendenz der gegenwärtigen internationalen Lage und der Position eines souveränen starken Staates die Auslandsbeziehungen initiativreich.

Category: Korea von heute | Added by: redstartvkp (22/10/22)
Views: 31 | Tags: Korea, WPK, DPRK, Kim Jong Un