MENU

17:04
Antworten eines Sprechers des Außenministeriums der DVRK

   Pjöngjang, 8. März. /Pulgynbyul TV/   

 

[조선어] [English] [Русский] [中国语] [日本語] [Deutsch]

 

Aufgrund der Tatsache, dass Russland eine „militärische Sonderoperation“ in der Ukraine gestartet hat, um sie zu entnazifizieren, sprach Genosse Kim Son im Namen der DVRK auf der elften Notstands-Sondersitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen.

Er hat gesagt:

Wie bekannt zieht zurzeit das Ukraine-Ereignis die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf sich.

Die Hauptursache der Entstehung dieses Falls liegt voll und ganz darin, dass die USA und der Westen Gewalt und Willkür gegen die anderen Länder ausüben und eine Politik der Vorherrschaft verfolgen.

Russland hatte den USA und dem Westen die vernünftige und gerechte Forderung gestellt, eine juristische Sicherheitsgarantie anzubieten. Aber sie ignorierten diese Forderung, förderten die Osterweiterung der NATO, offenbarten ihren Versuch zur Aufstellung eines Angriffswaffensystems und zerstörten so systematisch die Sicherheitssituation in Europa.

Die USA und der Westen hatten schon vorher den Irak, Afghanistan und Libyen verwüstet. Aber diesmal reden sie angesichts des Ukraine-Ereignisses, das sie entzündet haben, von einer „Achtung der Souveränität“ und einer „territorialen Integrität“. Das ist völlig unlogisch.

Die größte Gefahr, vor der heute die Welt steht, sind die Gewaltanwendung und Willkür der USA und des Westens, die die Wurzel des Friedens und der Stabilität in der Welt zertrümmern.

Die Realität beweist noch einmal eindeutig, dass die Welt nimmer in Frieden sein kann, solange die einseitige und doppelnormatische Politik der USA den Frieden und die Sicherheit der souveränen Staaten bedroht.

Die Demokratische Volksrepublik Korea stimmte gegen die einseitig proamerikanische Resolution.

Category: Deutsch | Views: 74 | Added by: redstartvkp | Tags: War, DPRK-Russia relations, Korea, RUSSIA, DPRK, DPRK-Ukraine relations, United Nations, United States (USA), Spetial Military Operation, DPRK-US relations, UKRAINE