MENU

06:41
Beginn des Baus der 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong

   Juche 111 (2022)   

   13. Februar   

 

[조선어] [English] [Русский] [中国语] [日本語] [Deutsch]

 

Kim Jong Un nahm an der Grundsteinlegung teil und hielt die sinnvolle Rede

Das gesamte Volk im ganzen Land ist von dem außergewöhnlichen revolutionären Elan und der Arbeitsaktivität erfüllt, den 80. Geburtstag des großen Heerführers Kim Jong Il als revolutionärer großer Fest zu begrüßen, unterdessen die Detonation des Baus der neuen 10 000 Wohnungen in der Hauptstadt Pyongyang ertönte wieder.

Nach dem Konzept zum Bau der 50 000 Wohnungen in Pyongyang, das auf dem VIII. Parteitag der PdAK dargelegt wurde, und dem Beschluss der 4. Plenartagung des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode beginnt im Gebiet Hwasong der Bau der 10 000 Wohnungen.

Der Bau der Wohnungen, den unsere Partei hintereinander folgend mutig entfaltet, ist deutliche Demonstration des Ideals des großen ZK der Partei zur Bevorzugung der Volksmassen und seine beharrliche Tatkraft, das darauf alles orientiert, eine neue Welt eines aufblühenden starken Staates zu beschleunigen, in dem auf diesem Boden die Würde und das Glück des Volkes allseitig zur Blüte kommen.

Die Grundsteinlegung des Baus der 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong fand am 12. Februar feierlich statt.

Die Stelle der Grundsteinlegung, wo der großen Kampf für den majestätischen Bau beginnen wird, war voller kämpferischer Elan der Armeeangehörigen und der Erbauer, die das neue Programm des ZK der Partei zur Umwälzung im Bauwesen hoch unterstützen, bei der stolzesten und ruhmreichsten Arbeit, die der Parteitag beschlossen hat, kontinuierliche Großtaten vollbringen, somit den Wunsch unserer Partei glänzend in die Tat umsetzen und die Zivilisierung und Entwicklung des Sozialismus unserer Prägung tatkräftig leiten wollen.

Kim Jong Un, Generalsekretär der PdAK und Vorsitzender für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, nahm an der Grundsteinlegung teil.

Als er an der Stelle der Grundsteinlegung ankam, brachen alle Teilnehmer in begeisterten Jubel von „Hurra!“ vor dem Generalsekretär aus, der das große Pflichtgefühl vor dem Vaterland, dem Volk und der Revolution hat und mit eiserner Überzeugung, weitsichtigem Scharfblick und stets siegreicher Führungskraft das Morgen eines zivilisierten und aufblühenden starken Staates und eine neue Welt der glänzenden Umwälzung einleitet.

An der Grundsteinlegung beteiligten sich Jo Yong Won und Kim Tok Hun, Mitglieder des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, Ri Il Hwan und O Su Yong, Sekretäre des ZK der Partei, Partei- und Regierungskader wie Pak Hun, Vizevorsitzender des Kabinetts, Funktionäre des Kabinetts, der Ministerien, der zentralen Organe und in Pyongyang.

Zugegen waren Funktionäre der bewaffneten Organe wie Ri Yong Gil und Kim Jong Gwan.

Als die Grundsteinlegung für begonnen erklärt wurde, wurde die Nationalhymne der DVR Korea majestätisch gespielt.

Kim Jong Un hielt sinnvolle Rede „Lasst uns durch völlige Umgestaltung des Gebietes Hwasong der großen Blütezeit im Hauptstadtbau zur weiteren Ausstrahlung verhelfen“.

Er drückte die Freude davor aus, heute in neuem Mut und Selbstgefühl die Grundsteinlegung durchzuführen, um in unserer Hauptstadt die neue Straße des Volkes zu errichten, die das Zeitalter einer neuen Umwälzung symbolisiert, und gratulierte in Vertretung des ZK der Partei und der Regierung der Republik herzlich den Hauptstadterbauern und Armeeangehörigen, die zur Unterstützung der Beschlüsse der 4. Plenartagung des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode durch feierliche Grundsteinlegung des Baus der 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong der Auftakt unseres großartigen Kampfes für 2022 machen beginnt.

Er erwähnte, der Bau von 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong, eine der wichtigsten diesjährigen Aufgaben des Bauwesens, sei die zweite Bauetappe für die Verwirklichung des perspektivischen Ziels für Wohnungsbau in Pyongyang als eine im Vorjahr in Angriff genommene und von unserer Partei gewünschte Sache, und zugleich die erste Bauetappe für die Errichtung eines neuen modernen Stadtteils in diesem Gebiet.

Er schätzte die Großtaten der Armeeangehörigen und Erbauer hoch ein, die im letzten Jahr durch unbeugsame Kampflust und beharrliche Anstrengungen im Gebiet Songsin und Songhwa, östlichem Tor von Pyongyang, die hervorragende Straße mit 10 00 Wohnungen errichtet und damit sicherliche Erfolge und Garantie geschaffen haben, im zweiten Jahr bei der Durchsetzung der Beschlüsse des VIII. Parteitags gemäß dem Plan im Gebiet Hwasong den Bau der Wohnungen vorantreiben zu können.

Er drückte seine Überzeugung davon aus, beim Bau der 10 000 Wohnungen, der im Gebiet Hwasong entfaltet wird, den erhöhten Kampfelan und offensiven Fortschrittsgeist über alle Maße zur Geltung bringen und noch zuversichtlichere und sinnvollere große Erfolge erringen zu werden, und legte Aufgaben und Wege dar, den Kampf des großen Baus in diesem Jahr tatkräftig und sorgfältig zu entfalten.

Er machte klar, dass der Bau der 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong an der Front des großen Baus im ganzen Landesmaßstab der Hauptkampfplatz sei, der zuallererst bevorzugt werden soll, und brachte seine Erwartung zum Ausdruck, dass die Bautruppen, die im Gebiet Hwasong stationiert sind, bei der einwandfreien und konsequenten Durchsetzung der Baupolitik der Partei das Banner hoch halten und zum Vorbild aller Baukampfplätze werden und somit dem heiligen Kampf des großen Baus Klugheit, Elan und Kampflust ausnahmslos hingeben werden.

Als er seine Rede beendigte, brachen alle Teilnehmer in stürmischen Jubel von „Hurra!“ voller eisernen Willen aus, das erhabene Vorhaben des Generalsekretärs, der für das große neue Zeitalter zur Entwicklung des Sozialismus unserer Prägung, für unser Pyongyang und für das Glück des Volkes, das mit den der Erschaffung der Welt gleichkommende Umwandlungen vollzogenen Nestern ununterbrochen nachdenkt und sich anstrengt, hoch zu unterstützen, durch unbeugsame Beharrlichkeit und unerschöpflichen Schaffensgeist im Gebiet Hwasong eine sozialistische Wallstreet bemerkenswert zu errichten und somit die Blütezeit des Hauptstadtbaus zu erzielen.

Bei der Grundsteinlegung las Kim Jong Gwan die Ergebenheitsadresse an die Partei vor.

Er erwähnte von dem außerordentlich geschwollenen Elan aller Erbauer, die das große Vertrauen seitens des ZK der Partei bekamen, das das große Konzept entwickelte, im Gebiet um den Sonnenpalast Kumsusan, heiligste Stätte von Juche, ins Zentrum der sozialistischen Zivilisation unseres Landes zu verwandeln, und sie zum heiligen Kampfplatz aufrief.

Er versicherte, dass die mächtige treue Formation, die es als gebührende Moral und Pflicht der Nachwelt des großen Präsidenten und der Kämpfer und Schüler des großen Heerführers im jeden Herzen einprägt, die Gegend um den Sonnenpalast Kumsusan ausgezeichnet auszugestalten, im Gebiet Hwasong, wo das Volk des ganzen Volkes erwartet und die Welt aufmerksam zusieht, getreu dem Zeitplan des ZK der Partei das Reichtum des Volkes und die mustergültigen Bauwerke, welche die große Kim-Jong-Un-Ära mit Recht repräsentieren können und worauf das Ideal unserer Partei zusammengefasst ist, auf jeden Fall errichten werden.

In der Ergebenheitsadresse kam der unbeirrte Willen aller Erbauer zum Ausdruck, die Fahne des Bauführungsstabs für 50 000 Wohnungen in Pyongyang, welche Kim Jong Un persönlich verliehen hat, als Banner des Kampfes und des Fortschritts aufzulodern und auf dem Kampfplatz der Loyalität das neue Hwasonger Tempo und Mythos zu schaffen.

Alle Armeeangehörigen legten vor der Partei mit Ernst Schwur ab, mit voller Siegeszuversicht durch Generalangriff die der Erschaffung der Welt gleichkommende Umwandlung im Gebiet Hwasong herbeizuführen und somit vor aller Welt tatkräftig zu demonstrieren, welches Wunder das große Konzept des ZK der Partei schaffen wird, das unser Volk absolute unterstützt.

Die Explosion, die den Beginn des Baus der 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong bekanntmachte, erschütterte den Frühlingshimmel vom Februar.

Hinter dem majestätischen Getöse wurden Feuerwerkschüsse zur Feier des Baubeginns hintereinander folgend abgeschossen, und Jubelrufe bebten den Himmel und die Erde.

Losungen und Schwüre der Armeeangehörigen zur todesmutigen Durchsetzung, die beim Bau im Gebiet Hwasong die Ehre und den Geist als stolze Schöpfer und Bahnbrechder, die im Zeitalter der Partei der Arbeit eine neue Geschichte des Aufschwungs und der Entwicklung schaffen, ausnahmslos bekunden wollen, widerhallten an der Grundsteinlegungsstelle.

Kim Jong Un munterte zuverlässige Armeeangehörigen warmherzig auf, die den Sinn und Willen des ZK der Partei im heißblütigen Herzen voll aufluden und sich für den Kampf des großen Baus, in dem die kämpferische Macht der PdAK und der revolutionäre Geist des sozialistischen Koreas demonstriert werden, erneut einsetzten.

Der Bau der 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong wird den erhöhten patriotischen Elan und den außergewöhnlichen Schaffensgeist unseres Volkes, das nach der Führung des großen ZK der Partei zur lichtvollen Zukunft des Sozialismus mutig voranschreitet, und den entwickelten Stand und das Potenzial unseres Staates deutlich unter Beweis stellen, der zur Erfüllung des grandiosen Ziels vorwärtsschreitet.

 

 

 

Lasst uns durch völlige Umgestaltung des Gebietes Hwasong der großen Blütezeit im Hauptstadtbau zur weiteren Ausstrahlung verhelfen

Rede des verehrten Genossen Kim Jong Un bei der Feier zum Beginn des Baus von 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong 

12. Februar Juche 111 (2022)

Genossen!

Heute veranstalten wir voller neuem Mut und Selbstvertrauen eine bedeutungsvolle Feier zum Baubeginn, um in unserer Hauptstadt eine neue Straße des Volkes zu errichten, die eine weitere Epoche der Umwälzungen symbolisiert.

Zuerst entbiete ich den Bauarbeitern der Hauptstadt und den Offizieren und Soldaten der Volksarmee, die in aktiver Unterstützung der Beschlüsse der 4. Plenartagung des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode mit feierlichem Beginn des Baus von 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong den Auftakt unseres großartigen Kampfes für 2022 machen, im Namen des ZK der Partei und der Regierung herzliche Glückwünsche und warme Grüße.

Der Bau von 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong, eine der wichtigsten diesjährigen Aufgaben des Bauwesens, ist die zweite Bauetappe für die Verwirklichung des perspektivischen Ziels für Wohnungsbau in Pyongyang als eine im Vorjahr in Angriff genommene und von unserer Partei gewünschte Sache, und zugleich die erste Bauetappe für die Errichtung eines neuen modernen Stadtteils in diesem Gebiet.

Nach dem von unserer Partei und Regierung bestätigten Perspektivplan für Hauptstadtbau werden im Gebiet Hwasong, das sich in der Nähe der heiligen Stätte der Sonne befindet und mit der Straße „9. September“ verbunden ist, in künftigen drei Jahren große Straßen mit Zehntausenden Wohnungen, öffentlichen Bauten und Dienstleistungseinrichtungen und ein neuer Verwaltungsbezirk entstehen.

Wenn das Ziel für den Bau von 50 000 Wohnungen in Pyongyang einschließlich dieser umfangreichen Baumaßnahmen erfolgreich erreicht wird, wird unsere Partei das dem Volk gegebene wichtigste Versprechen halten und das Wohnraumproblem unserer Hauptstädter konsequent gelöst werden.

Eben hierin besteht der Grund, warum unsere Partei und Regierung die Arbeit für den Bau von jeweils 10 000 Wohnungen in der Hauptstadt in jedem Jahr beharrlich voranbringen, obwohl jetzt die Bedingungen und Umstände wie nie zuvor hart sind.

Genossen!

Wir können heute den so wichtigen und umfangreichen Wohnungsbau im Gebiet Hwasong im zweiten Jahr für die Erfüllung der Beschlüsse des VIII. Parteitages wie geplant beginnen, was voll und ganz der großen Mühe der für den Hauptstadtbau eingesetzten Bauarbeitern und Offizieren und Soldaten der Volksarmee zu verdanken ist.

Der Bau von 10 000 Wohnungen im Gebiet Songsin und Songhwa im Vorjahr erfolgte unter harten Umständen, dass die wirtschaftliche Lage des Landes schwierig war und sich Schwierigkeiten auftürmten.

Aber unsere Bauarbeiter überwanden mit unnachgiebigem Kampfwillen und beharrlichen Anstrengungen alle Entbehrungen, trieben die geplanten Bauaufgaben mutig voran und errichteten in knapp einem Jahr am östlichen Tor Pyongyangs eine ausgezeichnete Straße mit Wolkenkratzer und Wohnhochhäusern.

Als Ergebnis können wir am kommenden Tag der Sonne sehen, wie zahlreiche Hauptstädter voller Freude in neue Wohnungen in der neuen Straße einziehen. werden

Auf der 4. Plenartagung des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode wurde dies gebührend gewürdigt.

Weil es eben solchen Kampf und gewiss erzielte Erfolge gab, konnte das ZK unserer Partei den Bau von 10 000 Wohnungen in nächster Etappe mutig beschließen und organisieren und heute die Feier zum Baubeginn veranstalten, bei der der Wohnungsbau im Gebiet Hwasong offiziell verkündet wird.

Unsere Partei zweifelt nicht im Geringsten, dass auch beim diesjährigen Bau von 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong wie im vergangenen Jahr ein gehobener Kampfeselan und der Geist des offensiven Vormarsches in hohem Maße bekundet und große Erfolge mit größerer Zuversicht und Bedeutung erzielt werden.

Unsere Bauarbeiter sind sinnvolle Schöpfer und stolzerfüllte Bahnbrecher, die eine neue Geschichte der Prosperität und Entwicklung vom Zeitalter der Partei der Arbeit mit der Kraft des Wunders schaffen.

In jenen Orten, wo die Bauarbeiter der wichtigen Baubetriebe des Landes und die Offiziere und Soldaten der Volksarmee eingesetzt wurden, wird die volksverbundene Politik der Partei verwirklicht, sodass jährlich Wohngebiete, in denen zahlreiche Einwohner über Generationen hinweg leben werden, entstehen und monumentale Bauwerke errichtet werden, die die Zivilisation der Epoche symbolisieren.

Im Prozess des großartigen Baukampfes werden Schwankungen und Unfähigkeit überwunden, Mut und Weisheit bekundet, Rückständigkeit und Stagnation bewältigt, Fortschritte und Innovationen erzielt und die Kraft unseres Staates und unseres Volkes verstärkt, welche zur Zukunft voranschreiten.

Mit einem Wort werden unsere kraftvollen Fortschritte und Entwicklungen durch unbestrittene Realien nachgewiesen und alle Hindernisse dafür, ja subjektive und objektive Herausforderungen zerschmettert und wirkungslos, was ein harter Schlag gegen die feindlichen Kräfte wird.

Eben das sind von uns angestrebte Veränderungen, Umwälzungen und Siege.

Und die Herren an der Spitze dieser revolutionären Sache sind eben Sie, Bauarbeiter.

Unsere Bauarbeiter sind Schrittmacher, die heute leben, aber das Morgen schaffen und die schöne Zukunft näher rücken lassen, und zuverlässige avantgardistische Kämpfer unserer Epoche.

Ich bin davon überzeugt, dass dank der von unserer Partei festgelegten richtigen Baupolitik und schöpferischen Anstrengungen der Bauarbeiter unser Bauwesen den sozialistischen Charakter und die Wesensart der auf die Bevorzugung der Volksmassen gerichteten Architektur, die der Hebung des Wohlstandes des Volkes konsequent dient, wahren und sich zu einem noch moderneren und fortschrittlicheren Bereich verändern und entwickeln wird.

Beim diesjährigen Wohnungsbau im Gebiet Hwasong muss man sich die Erfahrungen und Lehren aus dem Bau von 10 000 Wohnungen im Gebiet Songsin und Songhwa richtig zunutze machen und den groß angelegten Baukampf noch dynamischer und sorgfältiger durchführen.

Der groß angelegte Baukampf ist eine großartige Schaffenstätigkeit, bei der unter Konzentration des personellen, materiellen und technischen Potenzials des Staates ein neues Gebilde geschaffen wird, deshalb hängt es von der Planung und Führung ab, ob der Kampf zum vollkommenen Erfolg führt oder nicht.

Die Bauleitung sollte die bestehenden Baukräfte, die Kapazität zur Herstellung und Beförderung von Baumaterialien und jahreszeitliche Bedingungen exakt kalkulieren, auf dieser Grundlage den ganzen Prozess der Konstruktion und Bauausführung präzise planen und energisch vorantreiben.

Sie muss alle Arbeiten darauf orientieren, der Bereitstellung von Baumaterialien unentwegt den Vorrang einzuräumen, die Rolle der bauausführenden Einheiten und Aufsichtsorgane zu verstärken und somit die Qualität wie auch das Tempo der Bauarbeiten konsequent zu gewährleisten.

Hierbei ist es wichtig, bei der Planung und Führung der Baumaßnahmen die kurzsichtige Einstellung, sich nur auf die Einhaltung des aktuellen Tagesprogramms für Bauarbeiten zu beschränken, zu beseitigen und das wissenschaftliche Konzept und Plan für die perspektivische Entwicklung des Bauwesens gewissenhaft in die Tat umzusetzen.

Die groß angelegten staatlichen Baumaßnahmen, ganz zu schweigen vom Hauptstadtbau, sind keine Arbeit für einige Jahre, sondern eine langwierige und unaufhörliche Arbeit, die auf neuem hohem Stadium fortzusetzen ist, auch wenn alle Bürger in guten Häusern leben und das Erscheinungsbild der Landes erneuert geworden ist.

Deshalb sollten die qualitativ-quantitative Verstärkung der materiell-technischen Grundlage des Bauwesens, der Einsatz von vielfältigen und einheimischen Baumaterialien, die Erhöhung des Mechanisierungsgrades der Bauarbeiten und der Ausbau und die Einführung der fortschrittlichen Bauweisen und -technik sowie die anderen Arbeiten in Bezug auf die Entwicklung unseres Bauwesens keinen Augenblick hinausgezögert oder unterbrochen werden.

Im ganzen Prozess der Baumaßnahmen sind diese genannten Aufgaben je nach den Etappen in Bauplänen, Konstruktionen, Baumateriallieferung und den Normen der Bauausführung eine nach der anderen widerzuspiegeln, auszuführen und zu bilanzieren, innovative Initiativen, rationelle Neuerervorschläge und kühne Versuche aktiv zu unterbreiten und zu fördern.

Dadurch sollten jedes Mal, wenn Jahr für Jahr neue Straßen mit jeweils 10 000 Wohnungen entstehen, nicht nur das Erscheinungsbild der Hauptstadt, ja das des Staates verändert, sondern auch unsere Baukräfte vergrößert und verstärkt sowie in der Bauweise neue Fortschritte und Entwicklungen erzielt werden.

Im Ganzen muss der Wohnungsbau selbst befriedigend erfolgen und zugleich die Hebung unseres Bauwesens auf modernes Niveau parallel vollzogen werden, damit künftig noch umfangreichere und schwierige Bauaufgaben bewältigt werden können.

Unsere Partei hält den hohen Elan, das Verantwortungsbewusstsein und die aufrichtigen Anstrengungen aller Funktionäre und Bauarbeiter gegenüber den Baumaßnahmen für wichtige entscheidende Faktoren, von denen der Erfolg der Bauarbeiten abhängt.

Ebendeshalb werden auf den Baustellen des von uns entfalteten sozialistischen Aufbaus immer aussagekräftige Losungen angeschlagen, wehen rote Fahnen und erklingen Marschlieder laut.

Die neuartige und begeisternde politische Arbeit hält jeden dazu an, vom erhabenen Ideal und der schönen Hoffnung unendlich angespornt zu werden, die Ehre und den Stolz, dass eigener Eifer und eigene Bemühungen für das Kollektiv große Kraft werden, zu beherzigen und von gegenseitigen positiven Seiten und Vorzügen ermutigt zu werden. Solche politische Arbeit ist fürwahr eine dem Sozialismus eigene Triebkraft für Fortschritte, welche die einfachen Werktätigen zu Schöpfern von Innovationen und Großtaten entwickeln und unter jeglichen Bedingungen Wunder vollbringen lässt.

Tatkräftig zu leisten ist die politische Arbeit wie an einer Frontlinie, damit alle Bauarbeiter von der Mission und Freude erfüllt sind, dass sie das glückliche Bild und den Entwicklungsstand unseres sich mit jedem Tag neu verändernden Zeitalters mit eigenen Händen schaffen, und sie voller Stolz darauf sind, durch ihren energischen Arbeitskampf eine höher zivilisierte Zukunft näher rücken zu lassen.

Der heiße Wind der kollektiven Wettbewerbe darum, einander zu überholen und sich nachzueifern, ist zu bewirken und der patriotische Enthusiasmus voll zur Entfaltung zu bringen, damit eben im Gebiet Hwasong zu aller Bewunderung eine sozialistische Prachtstraße errichtet wird, die von der unbeugsamen Willenstärke und dem nie erlahmenden Schaffensgeist der großen Generation zeugt und in der das Lachen des Volkes laut erklingt.

Genossen!

Unsere Front für groß angelegte Baumaßnahmen umfasst nicht nur die hiesige Baustelle für 10 000 Wohnungen in der Hauptstadt, sondern auch das ganze Land.

In den großen metallurgischen Zentren, Chemieindustriebasen, auf den Baustellen von neuen Energiebasen, bei der Marschlanderschließung, in den Gebieten Komdok und Ryonpho und auf den Dörfern des ganzen Landes werden Baukämpfe für Aufblühen und Entwicklung unseres großen Staates und den Wohlstand des Volkes in großem Maßstab vorbereitet und entfaltet.

Von allen diesen Bauprojekten, welche die allseitige Entwicklung des sozialistischen Aufbaus dynamisch führen werden, ist der Bau von 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong der Hauptbereich, der an der Spitze stehen muss.

Bei der vollkommenen Durchsetzung der Baupolitik der Partei und beim heißen Kampf mit gehobenem Elan müssen die in diesem Gebiet eingesetzten Bautruppen Bannerträger und Vorbild aller Baukampfplätze werden.

Ich bin fest davon überzeugt, dass alle hier anwesenden Bauarbeiter und Offiziere und Soldaten der Volksarmee voller ungewöhnlicher Ehre und Stolz darauf, eine neue Straße für das Volkes zu errichten, mit verdoppelter Klugheit und Leidenschaft sowie ebensolchem Kampfgeist den Bau in diesem Gebiet in geplanter Frist ausgezeichnet fertig stellen werden.

Lasst uns alle zum großen neuen Zeitalter für die Entwicklung des Sozialismus unserer Prägung, für unser Pyongyang und um das Näherrücken des Tages der Freude, an dem unsere Eltern, unsere Geschwister und unsere Kinder in neue Wohnungen im völlig umgestalteten Gebiet Hwasong einziehen, tatkräftig kämpfen!

 

Urheberrecht© Verlag für Fremdsprachige Literatur der Demokratischen Volksrepublik Korea, Juche 93 (2004) – Juche 111 (2022)

Category: Deutsch | Views: 59 | Added by: redstartvkp | Tags: Hwasong Area, Korea, Pyongyang, DPRK